Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 08.10.2004, 21:48     #29
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
Formel BMW ADAC Meisterschaft - Läufe 19 und 20 - Hockenheim - Rennen

Chris van der Drift wird Rookie-Meister.

Sebastian Vettel (Heppenheim/ADAC Berlin-Brandenburg) gewann am Rennwochenende in Hockenheim auch die Läufe 19 und 20 der Formel BMW ADAC Meisterschaft. Chris van der Drift (NZL/Team Rosberg) sicherte sich mit seinem zweiten Platz im letzten Rennen den Rookie-Titel. Mit 311 Punkten bezwang er Sebastien Buemi (SUI/Lars Kaufmann Motorsport, 304 Zähler). Am Samstag siegte Vettel vor Buemi und Van der Drift, am Sonntag setzte der 17-Jährige sich erneut gegen die beiden Rookies durch. Diesmal aber hatte der Neuseeländer im Neueinsteigerduell die Nase vorn.

Als Sieger der Rookie-Wertung erhält Van der Drift ein von BMW und ADAC vergebenes Förderpaket im Wert von 50 000 Euro. "Ich freue mich unglaublich", jubelte der Neuseeländer, "heute Abend werde ich mit meinem Team richtig feiern." Zur Unterstützung während des Wochenendes reiste Van der Drifts Familie an, die in den Niederlanden lebt. Seine Eltern Janet und Tony und die beiden Geschwister Daniel (16) und Simon (12) drückten ebenso die Daumen wie Großmutter Dini aus Hummelo. "Meine Oma ist mein größter Fan", gestand ein gerührter "Kiwi" nach der Siegerehrung. Die finanzielle Starthilfe für die neue Saison kann der Blondschopf gut gebrauchen.

Im Rennen legte Konkurrent Buemi eine sensationelle Aufholjagd hin. Er fuhr vom elften Startplatz auf Position drei vor, doch am Ende reichte es nicht. "Natürlich hätte ich gern den Rookie-Titel gewonnen, aber Chris konnte ich heute nicht mehr einholen", sagte Buemi. Mit seinem dritten Platz (188 Punkte) in der Gesamtwertung der Meisterschaft hinter Vettel (387 Punkte) und dem Brasilianer Atila Abreu (ADAC Mittelrhein, 263) demonstrierte der erst 15 Jahre alte Schweizer trotz der verlorenen Newcomer-Wertung sein Leistungsniveau.

"Hinter mir liegt eine aufregende Saison", fasste Vettel sein zweites Jahr in der Formel BMW ADAC Meisterschaft zusammen. Mit 14 Pole Positions und 18 Siegen in 20 Rennen stellte der junge Hesse eine beeindruckende Bilanz auf. Seit Saisonbeginn führte er die Meisterschaftstabelle an und stand nach jedem Lauf auf dem Podium. Mit insgesamt 23 Siegen in den Jahren 2003 und 2004 ist Vettel der erfolgreichste Formel BMW Pilot weltweit.


20. Lauf, Platzierungen:

1. Sebastian Vettel (Heppenheim/ADAC Berlin-Brandenburg) 19:35,667,
2. Chris Van der Drift (NZL/Team Rosberg) 19:36,731,
3. Sebastien Buemi (SUI/Lars Kaufmann Motorsport) 19:37,591,
4. Atila Abreu (BRA/ADAC Mittelrhein) 19:40,577,
5. Tim Sandtler (Bochum/Mamerow Racing) 19:49,395,
6. Federico Montoya (COL/ADAC Berlin-Brandenburg) 19:53,919,
7. Dominik Jackson (GBR/ADAC Berlin-Brandenburg) 19:57,067,
8. Fabio Onidi (ITA/ADAC Berlin-Brandenburg),
9. Marcel Jeleniowski (Bornheim/Team Rosberg) 19:58,871,
10. Marco Holzer (Bobingen/AM-Holzer Rennsport) 20:01,550,
11. Natacha Gachnang (SUI/AM-Holzer Rennsport) 20:03,021,
12. Christopher Wassermann (AUT/ADAC Mittelrhein) 20:03,627,
13. Benjamin Leuchter (Duisburg/Team Lauderbach Motorsport) 20:06,644,
14. René Rast (Steyerberg/Team Lauderbach Motorsport) 20:07,349,
15. Jonathan Summerton (USA/HBR Motorsport) 20:07,960,
16. Michael Vorba (CZE/KUG DEWALT Racing) 20:10,928,
17. Dominik Wasem (Seiboldsdorf/HBR Motorsport) 20:14,679,
18. Ross Curnow (GBR/KUG DEWALT Racing) 20:22,300.

Nicht gewertet: André Pablo Sander (Team Lauderbach Motorsport), Henri Karjalainen (FIN/Matson Motorsport), Jiri Micanek (CZE/Czech National Team), Jan Charouz (CZE/Team Rosberg), Martin Hippe (Essen), Mario Josten (Hückelhoven/HBR Motorsport), Adrian Zaugg (RSA/Josef Kaufmann Racing).


20. Lauf, Platzierungen Rookiewertung (Neueinsteiger in die Formel-Serie):

1. Chris Van der Drift,
2. Sebastien Buemi,
3. Tim Sandtler,
4. Fabio Onidi,
5. Marcel Jeleniowski,
6. Marco Holzer,
7. Benjamin Leuchter,
8. Dominik Wasem.

Nicht gewertet: André Pablo Sander, Henri Karjalainen, Adrian Zaugg


Meisterschaftsstand nach 20 von 20 Rennen:

1. Sebastian Vettel (387),
2. Atila Abreu (263),
3. Sebastien Buemi (188),
4. Chris Van der Drift (168),
5. Dominik Jackson (109),
6. Christopher Wassermann (92),
7. Adrian Zaugg (55),
8. Fabio Onidi (54),
9. Mario Josten (52),
10. Michael Vorba (45),
11. Martin Hippe (38),
12. Natacha Gachnang (37),
13. Marcel Jeleniowski (35),
14. Federico Montoya (27),
15. Dominic Tiroch (19),
16. Andreas Ciecior (18),
17. Tim Sandtler (16),
18. Sten Pentus (4),
19. Benjamin Leuchter (4),
20. Marco Holzer (4),
21. Jan Charouz (3),
22. René Rast (1),
23. Andre Pablo Sander (1).


Punktestand Rookiewertung:

1. Van der Drift (311),
2. Buemi (304),
3. Onidi (170),
4. Zaugg (164),
5. Jeleniowski (154),
6. Leuchter (115),
7. Holzer (114),
8. Sandtler (100),
9. Sander (74),
10. Karjalainen (45),
11. Wasem (43),
12. Michael Woller (Niederviehbach/4speed Media, 14).
Mit Zitat antworten