Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 25.09.2004, 13:18     #15
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
MINI CHALLENGE 2004, Vorschau 11. + 12. Lauf

Rundstrecken Trophy, Salzburgring (AUT)

Mit einem Rekord-Starterfeld wartet die MINI CHALLENGE beim Saisonfinale auf, das im Rahmen der Rundstrecken Trophy auf dem Salzburgring (25./26. September) ausgetragen wird. Insgesamt 28 MINI Cooper S mit John Cooper Works Tuning Kit gehen in die Wertungsläufe Nummer elf (Samstag, 14.20 Uhr) und zwölf (Sonntag, 14.00 Uhr).

Noch fünf Fahrer haben realistische Chancen auf den Titel im Premierenjahr der neuen Clubsportserie. Als Tabellenführer geht einer der jüngsten Teilnehmer der MINI CHALLENGE an den Start, der erst 19 Jahre alte Marcel Wintersohl (Nümbrecht, Team Schubert Motors). Wintersohl hat acht Punkte Vorsprung vor seinem Teamkollegen Kai Riemer (Minden) und dem punktgleichen Alexander Burgstaller (München, Team MINI Niederlassungen Racing). Zum erweiterten Kreis der Titelkandidaten zählen auch noch Steve Abold (Dillingen, ROMA Team Wiesmann) und Katharina König (Nordhausen, Team Spicy), die schnellste Dame im Feld der 200 PS starken MINI Cooper S.

In der Starterliste findet sich auch eine Reihe prominenter Namen. Cora Schumacher (Salzburg/AUT, Team KUG-DeWalt Racing), Gattin von Formel-1-Pilot Ralf Schumacher (BMW WilliamsF1 Team), die nach einer Rennpause in die MINI CHALLENGE zurück gekehrt ist. „Ich habe das Rennfahren vermisst“, sagte Schumacher. „schön, wieder dabei zu sein.“ Ihre persönliche Rennpremiere erleben die TV-Stars Anke Engelke (Köln, Team O2 can race.) aus der SAT1-Talkshow „Anke Late Night“ und Oliver Pocher (Köln, WE LOVE Racing Team), bekannt aus der Pro7-Show „Rent a Pocher“.

Den MINI Cooper S mit der Startnummer 2 steuert Johannes Stuck, 17 Jahre alter Sohn von Rennsportlegende Strietzel Stuck. Zu den Piloten mit großer Rennerfahrung gehören Rauno Aaltonen (Turku/FIN, Premium Cars Team), der 1967 die Rallye Monte Carlo in einem Mini Cooper gewann, und Thomas Winkelhock (Waiblingen, Premium Cars Team), einer der Titelkandidaten in der aktuellen DMSB Produktionswagen-Meisterschaft.

In der MINI CHALLENGE sind 200 PS starke und 226 km/h schnelle MINI Cooper S mit John Cooper Works Tuning Kit am Start. Alle Fahrzeuge der neuen Clubsportserie sind mit einem umfangreichen Sicherheitspaket (z. B. eingeschweißte Sicherheitszelle, Schalensitz, Renngurte, Feuerlöschanlage) ausgestattet und sind technisch identisch. So entscheidet alleine das fahrerische Können der Piloten über ihre Platzierung.

MINI CHALLENGE 2004, Teilnehmer 11. + 12. Lauf Rundstrecken Trophy Salzburgring

Timo Völker, Wien (AUT) * (1), Team MINI Deutschland
Johannes Stuck, Mauren (LIE) * (2), Team MINI Deutschland
Marco Cervoni, Garching (3), Spaett Team
Cora Schumacher, Salzburg (AUT) (4), KUG-DeWalt Racing
Jürgen Schmarl, Rum (AUT) (5), Team Spicy
(J) Marcel Wintersohl, Nümbrecht 6 (6), Team Schubert Motors
Oliver Pocher, Köln (7), WE LOVE Racing Team
Peter Posavac, Essen (8), P. P. Racingteam
Steve Abold, Dillingen 3 (9), ROMA-Team Wiesmann
Katharina König, Nordhausen 4 (10), Team Spicy
Hubert Haupt, München * (11), MINI Niederlassungen Racing
Thomas Winkelhock, Waiblingen (12), Premium Cars Team
Rolf Richter, Wunsiedel (13), Richter Motorsport
Marc-Stefan Tepe, Heidelberg (14), Autohaus Krauth
Peter Enders Jr., Fulda (15), MINITOU
Rauno Aaltonen, Turko (FIN) (16), Premium Cars Team
Jasmin Rubatto, Altach (17), Team Ich liebe es
Robert Pinna, Garching (18), Team Infoware
(J) Katrin Droste, Dorsten-Lembeck (19), Team Ich liebe es
Sarah Kern, München (20), Team Infoware
Roland Hertner, Heilbronn (21), Highspeed Racing
Frank Schumm, Heilbronn (22), Highspeed Racing
Astrid Schmid, Schwindegg (23), KUG-DeWalt Racing
Christian Feineis, Walldorf (24), Highspeed Racing
Anke Engelke, Köln (25), Team O2 can race.
Michael Hanschke, Homburg (26), Team Autohaus Hanschke und Harsch
Kai Riemer, Minden 6 (77), Team Schubert Motors
Alexander Burgstaller, München 4 (99), MINI Niederlassungen Racing

(J) Junior * ohne Berücksichtigung in Punkte- und Preisgeld-Wertung
Platzierungsgewichte: 1 = 10 kg, 2 = 20 kg, 3 = 30 kg, 4 = 40 kg, 5 = 50 kg, 6 = 60 kg
Mit Zitat antworten