Die auf dieser Seite angezeigte Werbung ist für angemeldete Benutzer des normalen Forums nicht sichtbar!


Was macht Ihr gegen Wasserflecken? [Archiv] - BMW-Treff Forum

PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was macht Ihr gegen Wasserflecken?


hablo
29.05.2004, 13:17
Hallo,

heute war es mal wieder soweit.
Ich konnte die vielen Mücken und den Staub auf dem Auto nicht mehr sehen, und habs halt gewaschen.

Wie immer mit Geschirr-Spülmittel. Geht prima.
Nur nach dem Abspülen mit klarem Wasser und nach dem Trocknen hab ich immer so hässliche Wasserflecken überall. Ich putz dann das ganze Auto meistens nochmals mit Wax. Abledern hat auch nie was gebracht, danach waren immer noch so hässliche Schlieren da.
Mischt Ihr eurem Wasser zum Klarspülen irgendwelche Zusätze bei, damit die hässlichen Wasserflecken nicht auftreten, oder wie macht ihr das?

Glanztrocken in der Waschanlage fällt aus, ich bin ein strikter Waschanlagenverweigerer, da das Auto in der Waschanlage nie so sauber wird wie von Hand :)

Im Vorraus schon mal Danke für Eure Tips.

Gruß Hablo

L'âme
29.05.2004, 14:15
Liegt wahrscheinlich anzu kalkhaltigem Wasser.

Gibt doch in Deiner Nähe sicherlich auch Waschboxen, die entkalktes Wasser verwenden und evtl. sogar so einen "Glanztrockner" im Programm haben.

Ich wasche meinen Wagen immer in so einer und kann auch auf Abledern verzichten. Ein paar Kilometer fahren, dann ist alles trocken - ohne Flecken.

Lediglich die Felgen muß ich ordentlich trockenreiben.

Von Waschanlagen halte ich auch nix und in die meisten komme ich eh nicht rein. Entweder sind die Felgen zu breit (bzw. die Reifen zu schmal) oder die Bodenfreiheit zu gering.
Anosnten würde ich hin und wieder schon in eine Textilwaschanlage fahren (Mr Wash, Lappland), da gibts im Normalfall auch keine Kratzer.

Michael May
29.05.2004, 16:10
Nach der Waschstrasse benutzte ich diese Sonax-Tücher. Danach sieht das Auto aus wie neu.

Andreas40
29.05.2004, 16:36
Hallo,

ich habe mit Liquid Glass die allerbesten Erfahrungen gemacht.

Wenig Aufwand und ein hervorragendes Ergebnis, das wirklich überzeugt.

Es entsteht förmlich ein Neuwagenglanz und der Lack ist monatelang effektiv geschützt.

Viele Grüße
Andreas

Rumpel
29.05.2004, 17:01
Viele nutzen zum Waschen Regenwasser, da hat man dann kaum Probleme mit dem Kalk.

Deckard
29.05.2004, 20:27
Hallo,

destilliertes Wasser und Essig mischen (50/50), Flecken mit der Mischung behandeln und mit einem sauberen Microfasertuch abwischen. Anschliessend den Lack nochmals versiegeln/wachsen.

Gruß

Deckard

Michael May
29.05.2004, 21:53
Hi,Original geschrieben von Deckard
behandeln und mit einem sauberen Microfasertuch abwischen.
Machen Microfasertücher nicht Mikro-Kratzer? Habe mir nämlich in Unwissenheit schon ein paar Brillen ruiniert (trotz Glas-Glas und keinem Kunstoff-Glas).

Cu

major tom
30.05.2004, 09:54
Hi,
wir haben hier auch ziemlich kalkhaltiges Wasser, wenn man aber ein paar Punkte beachtet, sollte es nicht unbedingt Probleme mit Wasserflecken geben.

Also, ich wasche das Auto nie in der direkten Sonne und auch nicht, wenn es zuvor in der Sonne stand bzw. bewegt wurde.
In all diesen Fällen ist der Lack so warm, daß die das Waschwasser sofort antrocknet und dann gibt es die Wasserflecken.

Zum Waschen nehme ich Mittel von Nigrin oder Sonax, nach dem Waschen gründlich abtrocknen, entweder mit einem Leder oder einem weichen Tuch.

MSportler
30.05.2004, 12:27
Fahrt doch in eine SB Waschanlage. Das Glanztrocknen, je nach Anlage, ist super!

Ich spüle da mein Auto gründlich mit dem Hochdruck ab, dann von Hand mit viel Schaum wird der Wagen stellenweise eingeschäumt, und dann mit viel Schaum von hand gewaschen, dann mit Hochdruck klarspülen, Heisswachs und Glanztrocknen. Tagsüber beim Waschen lasse ich ihn an der Sonne trocknen (gibt keinen einzigen Flecken!!, ok habe das auto auch versiegelt...) und abends, oder so, dann mal ordentlich strasse hoch und runter und gut ist!


Für Staub, vor allem im Frühling, gibt es von MEguiars so einen Staubwischer, der ist gewachst, und echt gut!! Macht keinerlei Kratzer, wenn man es richtig anwendet, habs getestet! So muss man das Auto nicht immer waschen, wenns staubig ist...

schlonzy
30.05.2004, 20:11
Original geschrieben von Michael May
Hi, Machen Microfasertücher nicht Mikro-Kratzer? Habe mir nämlich in Unwissenheit schon ein paar Brillen ruiniert (trotz Glas-Glas und keinem Kunstoff-Glas).

Cu


um kratzer (auch bei mikrofasertuch) zu vermeiden muss es immer feucht und sauber sein ;)

@ hablo: auch beim abledern darauf achten dass das leder immer feucht und super sauber ist :) ab besten im klarem wasser vorher gut abspülen.
ich hab die besten erfahrungen mit dem kunstleder von vileda gemacht, bei echtem leder sind meist pflegestoffe enthalten die das leder weich halten und die bilden diese schlieren.

mfg schlonzy

Georg
31.05.2004, 11:25
Es gibt ein ganz einfaches Mittel, um Wasserflecken bzw. Schlieren die bei nem Leder übrigbleiben zu vermeiden. :top:

Kauf Dir einfach im Kaufhaus ein paar billigste Frotteehandtücher aus'm Angebot und wenn Du das Auto gewaschen und das meiste Wasser mit nem Leder o.ä. entfernt hast, dann trocknest Du das Auto damit ab.

Das wird sogar von Firmen wie Swizöl so empfohlen und ich kann es nur bestätigen.

Umweltschonend isses auch - wenn die Tücher dreckig sind (was sich nie vermeiden läßt, wegen den Gummis o.ä.) dann ab in die Waschmaschine.

Georg

Micha2002
31.05.2004, 17:05
Original geschrieben von hablo
Hallo,

heute war es mal wieder soweit.
Ich konnte die vielen Mücken und den Staub auf dem Auto nicht mehr sehen, und habs halt gewaschen.

Wie immer mit Geschirr-Spülmittel. Geht prima.

Gruß Hablo

Geschirrspülmittel?
Sollte man IMHO nicht nehmen, weil der Lack davon ausgelaugt wird. Nicht heute, nicht morgen, aber in der Summe der Behandlungen später mal kräftig.

Es sei denn, dass heute andere Verbindungen im Spüli stecken, als damals, als ich davon hörte, als mir ein "Lack-Chef" sowas steckte...

schlonzy
31.05.2004, 17:57
Original geschrieben von Micha2002
Geschirrspülmittel?
Sollte man IMHO nicht nehmen, weil der Lack davon ausgelaugt wird. Nicht heute, nicht morgen, aber in der Summe der Behandlungen später mal kräftig.

Es sei denn, dass heute andere Verbindungen im Spüli stecken, als damals, als ich davon hörte, als mir ein "Lack-Chef" sowas steckte...

geschirrspülmittel ist allerdings für die daueranwendung nicht geeignet... vielleicht hat hablo ja nur versucht unzählige insekten damit abzuwaschen ;)

wenn man es billig haben will kann man auch schmierseife für die wagenwäsche nehmen...

mfg schlonzy

hdy
31.05.2004, 20:44
Hallo,

Georg hat es ja schon gesagt: Das praktischste ist es das Auto nach dem Abspülen mit einem Frotteehandtuch abzutrocknen. Ist doch mal ein Wasserfleck entstanden, so kann man diesen mit dem nun feuchten Frottee wieder loswerden.

Heino2001nrw
31.05.2004, 21:15
Servus,

1. nimm in der Waschanlage einfach die Top-Pflege ... hast Du damit Dein Auto abgespritzt, trocknet der Lack streifenfrei ab.

2. wenn Du daheim wäscht: Nach dem Abledern einfach noch mal mit Sidolin und Küchenrolle hinterher. Dann hast Du auch keine Flecken.

Andreas40
31.05.2004, 21:20
[QUOTE]Original geschrieben von Heino2001nrw
Servus,

1. nimm in der Waschanlage einfach die Top-Pflege ... hast Du damit Dein Auto abgespritzt, trocknet der Lack streifenfrei ab.

Um Wasserflecken wirklich zu vermeiden, hilft nur abledern mit der Hand.
Ich finde auch die sogenannte Top-Pflege hinterlässt Wasserflecken.

2. wenn Du daheim wäscht: Nach dem Abledern einfach noch mal mit Sidolin und Küchenrolle hinterher. Dann hast Du auch keine Flecken.

Von einem Glasreiniger auf dem Lack kann ich nur abraten, da er wie Spülmittel auch auf Dauer den Lack auslaugt.

Heino2001nrw
31.05.2004, 21:28
Von einem Glasreiniger auf dem Lack kann ich nur abraten, da er wie Spülmittel auch auf Dauer den Lack auslaugt. [/QUOTE]

Echt? Davon habe ich absolut noch nichts gemerkt! Dieses Vorgehen praktiziere ich schon seit Jahre und negative Begleiterscheinungen sind mir bisher noch nicht aufgefallen.

Ich lasse mein Auto auch zwei Mal im Jahr von einem professionellen Autoaufbereiter von aussen und innen auf Vordermann bringen ... danach sieht das Fahrzeug aus wie neu. Vielleicht liegt es daran, daß der Lack nicht ausgelaugt ist. :rolleyes:

Michael May
31.05.2004, 21:29
Hi,Original geschrieben von Heino2001nrw Nach dem Abledern einfach noch mal mit Sidolin und Küchenrolle hinterher. Genau das hatte ich schonmal gemacht. Danach sah der Lack aber ganz schön ******e aus. :D

Wie zuvor bereits erwähnt, investiert mal die paar Euro und holt Euch diese Sonax-Tücher für die Nacharbeit nach der Waschstrasse.

Cu

Heino2001nrw
31.05.2004, 21:42
Ok ... dann werde ich den Sonax-Kram mal ausprobieren. Schaden kann es ja nicht. Wie heißt das Produkt genau?

Michael May
31.05.2004, 22:20
Hi,Original geschrieben von Heino2001nrw
Wie heißt das Produkt genau? "Sonax Clean-And-Drive". Ich kaufe den Kram immer bei ATU. Der Pack mit 3 Tüchern (eines pro Reinigung) kostet 7,50 Euro. Der Effekt ist es mir aber wert. Das Tuch langt nicht nur für den eigentlichen Lack, sondern auch für Türfalz & Co und ist sehr strapazierfähig.

Auf meinem schwarzen BMW gehen die Wasserflecken mit dem Tuch aber seltsamerweise schwerer weg als auf meinem Blauen.

Nicht in der Sonne anwenden.

Cu

Heino2001nrw
31.05.2004, 22:22
Servus,

vielen Dank ... 7,50 Euro sind ja auch nicht soo viel - nen Kilo Spargel in etwa, oder?

Michael May
31.05.2004, 22:25
Original geschrieben von Heino2001nrw
vielen Dank ... 7,50 Euro sind ja auch nicht soo viel - nen Kilo Spargel in etwa, oder? Eher ein Kilo Fleischworscht. :D

Georg
01.06.2004, 07:28
Sacht ma, bei euch muß es immer was kosten?
Das Frottetuch is billiger und besser wie irgendwelche Tücher.

Von Küchenrollen kann ich übrigens nur abraten.
Die ist so rauh, daß sie Kratzer macht wenn man damit über den Lack wischt.

Georg

Michael May
01.06.2004, 07:48
Original geschrieben von Georg
Sacht ma, bei euch muß es immer was kosten?Na und? Wir haben's doch! :D

Spaß beiseite. In der von mir vorgeschlagenen Kombination Waschstrasse und anschliessend Sonax-Tuch ist doch kein Platz für Frotteetücher. Dein Vorschlag bezog sich doch auf das Waschen des ganzen Fahrzeuges zuvor, ähnlich den Anleitungen auf www.lackpflege.de.

Cu

Georg
02.06.2004, 11:14
Im Prinzip brauchts ja auch keine "Sonax" Tücher.

Wenn man nach der WA selber nachtrocknet kann man das auch mit nem Frottetuch. :D

Ist doch furzegal ob das Auto vorher mit der Hand, nem Hochdruckteil oder in der Waschanlage gewaschen wurde, oder?
Nass ist nass. :p

Georg

Michael May
02.06.2004, 13:30
Hi,Original geschrieben von Georg
Nass ist nass. :pGeorg Eher nicht, denn, wenn ich mit dem Wagen aus der Waschstrasse komme, bringt das direkte Abtrocknen sowieso nichts, denn das Wasser versteckt sich dermassen, zumindest bei mir, dass die Arbeit nach den nächsten gefahrenen Kilometern für die Katz war und die Flecken wie vorher wieder sind.

Gehe ich dann mit einem trockenem Frotteetuch über den Lack ... das tut mir ja schon bei Schreiben weh ... :D

Die Sonax-Tücher selbst sind feucht bis nass, und man merkt richtig, wie es dem Lack gut tut. :top:

Cu

Georg
02.06.2004, 13:36
Original geschrieben von Michael May
Gehe ich dann mit einem trockenem Frotteetuch über den Lack ... das tut mir ja schon bei Schreiben weh ... :D Dann hast Du komische Schmerzvorstellungen. :D

Ich gehe mit nem Frottetuch (die sind übrigens weich ;)) sogar über den geheiligten Lack von meinem Z1 und hole die restlichen kleinen Tropfen runter.

Außerdem ist es ja auch bei einer Handwäsche so, daß sich Wasser in irgendwelchen Ecken sammelt und wenn man fährt dann endlich rausschwappt.

Georg

Michael May
02.06.2004, 13:53
Hi,Original geschrieben von Georg
restlichen kleinen Tropfen runterUnd genau das ist der springende Tropfen :D. Denn es ging ja um die Beseitigung der Wasserflecken, nicht der restlichen Tropfen.

Würdest Du diese Flecken auch mit einem Frottetuch wegrubbeln?

Cu

Georg
02.06.2004, 14:14
Klare Antwort: Ja!

Ich benutze die Tücher auch zum auftragen der Cleaner Fluid sowie zum wegpolieren derselben sowie des Wachses (Wachsauftrag per Hand wie von Swizöl empfohlen).

Georg

Michael May
02.06.2004, 14:34
Hi,Original geschrieben von Georg
Klare Antwort: Ja!Okay, probiere ich dann auch mal aus. Wir waschen nur nie was ohne Weichspüler, und mit dem Zeugs taugen die wahrscheinlich nicht viel.

Cu

chesterfield
02.06.2004, 15:58
Hallo!

Vielleicht kann man den noch nassen Lack, nach dem man den Schaum abgewaschen hat, mit dest. Wasser mit einer etwas grösseren Sprühflasche oder einem anderem Gerät besprühen.

Wird aber wahrscheinlich genauso aufwendig wie das Abledern werden.

mfG

chesterfield

Georg
02.06.2004, 16:42
@Michael: Ohne Weichspüler sollte das Zeug aber schon sein. ;)

Meine werden ohne Weichspüler gewaschen und dann durch den Trockner gejagt. - Wunderbar weich und flauschig. Genau richtig für den Z1 :D


Georg

schlonzy
02.06.2004, 19:47
Original geschrieben von Georg

Meine werden ohne Weichspüler gewaschen und dann durch den Trockner gejagt. - Wunderbar weich und flauschig.

Georg

jep, so mach ich`s auch :top: ...ein trockner ist doch was feines :)

mfg schlonzy

Profi 850
02.06.2004, 20:22
Hi,

so wird die Kiste blitzblank!

Ich mach jetzt mal Werbung:

Nigrin Autoshampoo (Wash & Wax); kein Geschirrspülmittel verwenden!
Das entfettet den Lack, ist nicht gut!

Dann mit klarem Wasser abspülen und mit einem VILEDA Fenstertuch abledern! :top:

Dann glänzt er wie eine Speckschwarte! :D

so long :cool:

hablo
02.06.2004, 21:11
Original geschrieben von Profi 850
Nigrin Autoshampoo (Wash & Wax); kein Geschirrspülmittel verwenden!
Das entfettet den Lack, ist nicht gut!

Dann mit klarem Wasser abspülen und mit einem VILEDA Fenstertuch abledern! :top:

Dann glänzt er wie eine Speckschwarte! :D


Na das werd ich doch das nächste mal ausprobieren :)

Gruß Hablo