Die auf dieser Seite angezeigte Werbung ist für angemeldete Benutzer des normalen Forums nicht sichtbar!


Alte Autobatterie laden... [Archiv] - BMW-Treff Forum

PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Alte Autobatterie laden...


Trac
09.04.2004, 14:18
Howdie,
ich lade gerade eine Batterie aus einem Auto, das ein gutes Jahr rumstand, die Batterie wurde leider nichtmal abgeklemmt. Also war sie leerer als leer...und schätzungsweise kaputt. Versuchen kann mans ja trotzdem mal.

Am Anfang ging garnix rein, jetzt nach ~48h ist der Ladestrom (bisher immer gestiegen) bei 1,8 - 1,9A. Leerspannung der Batterie 13,35V.
Oben auf dem Wasser in der Batterie hat sich irgendwas graues, schmierig-schleimiges abgesetzt, hab jetzt mal mit nem Q-Tip was rausgefischt, sieht irgendwie aus wie Zellstoff oder so. Weiss der Teufel, wie der da reinkommt :gpaul:
Ist die Batterie definitiv hin, oder geht da noch was?

Was passiert, wenn eine Batterie voll ist -- da sollte der Ladestrom doch wieder fallen, oder?

Danke im Voraus
Matthias

Edit: Beschreibung der Realität angepasst.

BulletToothTony
09.04.2004, 15:10
Einmal tiefentladen ist eigentlich ein Todesurteil.

In der Hinterhofwerkstatt meines Vertrauens haben sie ein Batterieprüfgerät. Laß die Batterie doch einfach mal irgendwo testen. Bei ATU oder so werden sie dir aber sicher ne neue andrehen wollen *denk*.

Gruß, Tony :)

schlonzy
09.04.2004, 16:23
hei,

das hier (http://www.waeco.de/pages_d/presse/266.htm) könnte deiner batterie noch mal das leben retten ;)

mfg schlonzy

garfield
09.04.2004, 21:53
Hallo,

entlade sie mal über einen entsprechen Widerstand (z.B. Nebel scheinwerfer)

Hält bei einem Scheinwerfer (55 Watt) die Batterie 1-2 h ? wenn ja einfach mal im AUto testen wenn nein -> Schrott

MiBu325
10.04.2004, 18:42
Hei,
ein "Megapuls Batterieaktivator " von Novitec, könnte hier noch helfen.
schau malhier (http://www.auto-treff.org/bmw/vb/showthread.php?s=&threadid=76846&perpage=25&highlight=Megapuls&pagenumber=1) wurde darüber diskutiert.