Die auf dieser Seite angezeigte Werbung ist für angemeldete Benutzer des normalen Forums nicht sichtbar!


Dat Autohus [Archiv] - BMW-Treff Forum

PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dat Autohus


coolhand
05.02.2004, 13:36
Hat wer Erfahrungen, Gerüchte oder Meinungen zu Dat Autohus gehört? Ein Riesenladen in Bockel bei Hamburg, der wohl in erster Linie Leasingfahrzeuge aufkauft und weiterverhökert.

Wulfman
08.02.2004, 08:30
Hi CB,

...sind die irgendwo auch im Internet vertreten?

Gruss
Wulfman

SirBecks
08.02.2004, 10:53
http://www.dat-autohus.de/

Mettallfist
09.02.2004, 13:38
hey das würd mich auch mal interessieren scheinen ganz gute angebote dabei zusein :)

michbeck79
30.01.2005, 16:09
So ,will jetzt mal meinen Erfahrungsberichtbericht zu dem Autohus kundtun.
erstmal ein Riesenladen, über 3000 Fzg im Angebot,man sollte wissen z.Z wird der Fzg Bestand aufgestockt und der neue Stellplatz ist noch nicht fertig,also Chaos.
Beim Gang durch die Unmengen von Fahrzeugen kann man dann noch der Musik lauschen, die aus mehreren Lautsprechern auf dem Gelände erschallt.

Die meisten Fahrzeuge sind leider zugeparkt,grund siehe oben, so das eine Probefahrt z.Z teilweise unmöglich auf dem Gelände ist, probefahrten sind außerdem NUR auf dem Gelände möglich!
Wenn man an einem Fahrzeug interessiert ist geht man zur Info teilt der netten Dame die Nummer des Fahrzeuges mit, das man sich gerne näher anschauen möchte, gegen Austausch des Persos oder Führerscheins bekommt man die Fahrzeugschlüssel und kann sich in Ruhe das Fahrzeug von innen wie außen anschauen, auch Motor starten kein Problem, wenn Batterie nicht schon lehr gezogen wurde, Starterbatterien auf Rollen stehen übrigens auf dem Gelände verteilt rum, einfach schnappen (wenn man dann eine findet) und überbrücken!!!
Die Fahrzeuge auf dem Gelände sind fast allesamt genau ausgesuchte Fahrzeuge, sprich lückenloses checkheft,keine Unfallwagen, gepflegte Autos, darauf wird hier anscheinend sehr viel wert gelegt, anscheinend!!!

Negatives gibt es auch ja, wir haben uns vor kurzen ein Fzg Bj01 dort gekauft, lief anfangs alles sehr schön, der Wagen sollte noch neuen Tüv/Au bekommen, dazu wurde der Wagen von einer unabhängigen Kfz Prüfwerkstatt durchgecheckt, wird bei allen Fahrzeugen dort so gemacht!
Einige Tage später wurde uns dann mitgeteilt der Wagen kommt in seinem jetzigen Zustand nicht über den TÜV,was war los..... beide Querlenker gebrochen, Bremsen total runter, übrigens, wir hatten vorher schon einen Reservierungsbetrag an das Autohus gezahlt von knapp 500€, als Reservierung halt!!!
So, als ich das hörte war ich schon am zweifeln ob man nicht vom Kaufvertag zurücktreten sollte, Vorallem weil wir die Reperatur bezahlen sollten, ich wär fast vom Stuhl gefallen!
Wo gibs den sowas.
Vom Kaufvertrag zurücktreten würde uns die 500€ Reservierung kosten teilte der Verkäufer mit, totaler Quatsch, sah der Verkäufer dann auch ein, aber die Tüv Gebühren und die Kosten der Fahrzeug begutachtung würden wir auf alle Fälle bezahlen müssen!
Ende vom Lied war dann, es wurde repariert, ein Teil der kosten hatt das Autohus übernommen, wir mussten knapp 200€ dazubezahlen.

Achja, auf dem Fahrzeug waren Sommerreifen drauf, ein kompletter Winterreifen satz war bei dem Fahrzeug auch dabei, ich fragte ob man die eben wechseln könne, weil bekanntlich, mit Wintereifen es sich z.Z sicherer fährt, antwort war, nein ,das würde dann in Rechnung gestellt!

Ich werd dort kein Auto mehr kaufen,das steht fest!!!
Sieht auf den ersten Blick alles sehr verlockend aus, Leute sind nett, bequeme Atmosphäre, sobald man dann aber angebissen hat, und irgendwas läuft schief, bekommt man einen anderen Ton zu spüren.
Vorallem wo bleibt der Service, mal eben auf die Hebebühne rauf und die Winterreifen montiert, dafür auch noch Kohle abzocken wollen, eine ünverschämtheit!!!!

lakey
26.09.2005, 11:13
Hallo,
gibt es neue Erfahrungen mit 'Dat Autohus' zwischen Bremen und Hamburg?

Bin zur Zeit auf der Suche nach einem 320d Automatik Touring - dort gibt es ein riesiges Angebot.

Vielen Dank für Eure Hilfe

Feuerwehr520i
26.09.2005, 12:00
Jepp -> Klick! (http://www.auto-treff.com/bmw/vb/showthread.php?s=&threadid=76660) und Nochmalklick! (http://www.auto-treff.com/bmw/vb/showthread.php?s=&threadid=115946) :)

Albert
26.09.2005, 12:36
Moin!

@ lakey: Herzlich Willkommen im BMW-Treff! :)

Damit es nicht zu unübersichtlich wird, habe ich die beiden Threads im Händlerforum zusammen geführt. :)

Gruß
Albert

Sven B.
07.10.2005, 01:13
Hi!

Ich habe einen E39 520i Bj. 2002 bei Dat Autohus in Bockel gekauft und bin eigentlich voll des Lobes. Ich bin professionell behandelt und bedient wurden, der Wagen ist absolut Spitze. Ich habe alle Unterlagen erhalten (Checkheft etc.), auf Anfrage hat man mir etwas später sogar Kopien aller am Fahrzeug durchgeführten Wartungen und Reparaturen der BMW Werkstatt hinterhergeschickt, bei welcher der Wagen vom Erstbesitzer geleast und gewartet wurde.

Inzwischen haben auch einige Kollegen dort Fahrzeuge gekauft (auch Audi und Mercedes) und machten durch die Bank ähnliche Erfahrungen wie ich.

Von mir gibt’s daher eine uneingeschränkte Empfehlung, vor allem auch für die gute Beratung des Verkäufers Herrn Ahlfänger. :top:

S.

Touring-Fan
07.10.2005, 06:46
Moin

Irgendwann im April oder Mai diesen Jahres war zu dem Autohaus ein bericht in der Autobild.
Vielleicht hilft das auch ein wenig.

Markus

lakey
07.10.2005, 16:15
Vielen Dank für Eure Hilfe. Ihr macht mir Mut!

Ich werde morgen das Autohus besuchen und Euch über meine Erfahrungen berichten!

Grüße von lakey

Sven B.
08.10.2005, 11:33
Original geschrieben von lakey
Ich werde morgen das Autohus besuchen und Euch über meine Erfahrungen berichten!


Und, hast Du gefunden wonach Du suchst? Meine Erfahrung dort war, dass ich vorher mehrere Stunden im Internet aus deren Pool infrage kommende Kanidaten rausgesucht habe, und dann doch einen ganz anderen Wagen gekauft habe. :rolleyes:

Gruß,
Sven

lakey
13.10.2005, 23:35
Hallo Sven,

ja, ich habe 'mein' Auto gefunden. Allerdings mußte ich mich während der Verkaufsverhandlungen kurzfristig für ein anderes Auto entscheiden, weil meine Wahl ein dicke Beule in der Stoßstange hatte. (Wir hatten das nicht bemerkt!) Der Verkäufer hat uns sofort darauf aufmerksam gemacht.

Der Preis für das Auto war im Vergleich zu anderen Angeboten unschlagbar günstig. Passend zur Jahreszeit war das Fahrzeug nur mit Winterreifen ausgestatt - so kommt das Problem für mich im Frühjahr.:kpatsch:
(Männer haben so die einmalige Chance, sich ihre Wunschfelgen aussuchen zu können!!)

Die Verkaufsverhandllungen waren OK. Reservierungsgebühren mußte ich nicht bezahlen, dafür 50 Euro für eine Überprüfung des Autos.

Morgen werden wir das Auto abholen. Da ich im Münsterland wohne, wollte ich mich bei der Überführung nicht auf das 'normale' rote Nummernschild verlassen, weil damit lediglich eine Haftpflichtversicherung verbunden ist.

Über meine Versicherung habe ich die Überführungsfahrt Vollkasko versichert, dadurch sind mir zusätzliche Kosten enstanden. Straßenverkerhsamt: 10,50 Euro und Kurzzeit-Nummernschilder: 17,50 Euro. Na ja, das Risiko war mir zu groß.

Fortsetzung folgt...

KaptnKirk
14.10.2005, 09:18
Original geschrieben von lakey:
Reservierungsgebühren mußte ich nicht bezahlen, dafür 50 Euro für eine Überprüfung des Autos
Das verstehe ich jetzt nicht so recht. Wenn ich ein Auto bei einem Händler kaufe erwarte ich eigentlich daß es geprüft und verkehrssicher ist. Schließlich gibt es sowas wie eine Gewährleistungspflicht. Extra für die Überprüfung zahlen müssen finde ich schon etwas seltsam...

Gruß
KaptnKirk

Touring-Fan
14.10.2005, 09:32
In dem Autohaus ist es nun mal so.
Die preise sind dafür auch relativ OK.
Sie verscherbeln halt sowie es ist , alles andere kostet Aufpreis.

Mfg

Markus

Sven B.
14.10.2005, 10:25
Original geschrieben von KaptnKirk
Das verstehe ich jetzt nicht so recht. Wenn ich ein Auto bei einem Händler kaufe erwarte ich eigentlich daß es geprüft und verkehrssicher ist. Schließlich gibt es sowas wie eine Gewährleistungspflicht. Extra für die Überprüfung zahlen müssen finde ich schon etwas seltsam...

Gruß
KaptnKirk

Dat Autohus (http://www.autohus.de/) arbeitet herstellerübergreifend mit großen Händlern aller Marken im norddeutschen Raum zusammen und vermarktet Leasingrückgänger, das heißt die meisten Wagen die da stehen sind so um die 3 Jahre alt und haben oft gut Kilometer drauf.
Du kannst ein Auto entweder so kaufen, wie es der vorherige Leasingnehmer hingestellt hat (zu oft unschlagbaren Preisen) oder Du bezahlst einen Aufpreis und bekommst Übergabedurchsicht, Reinigung etc. dazu.

Ich hab einen 520i Touring gekauft so wie er war und ihn anschließend für 129 EUR in einer BMW Werkstatt aufbereiten lassen. Ergebnis: sieht aus und fährt wie ein neuer.

Dat Autohus liegt an der A1 zwischen HH und HB in Bockel. Etwa 130 km entfernt an der A7 von HH in Richtung H in Dorfmark gibt es das gleiche noch mal.

ALD Autozentrum Dorfmark (http://www.ald-automotive.de/cars/de/usedcars.9.html?)

Ist eine andere Firma und der Service ist nicht ganz so gut wie in Bockel, aber auch die haben ein riesiges Angebot an Leasingrückläufern aller Marken da stehen.

Gruß,
Sven

Nightmind
24.10.2005, 03:08
also, da kommt man an die Fahrzeuge kaum ran und dann soll die Probefahrt nur auf dem Gelände stattfinden ???

Da würde ich im Leben kein Auto kaufen.

lakey
24.10.2005, 12:35
Original geschrieben von Nightmind
also, da kommt man an die Fahrzeuge kaum ran und dann soll die Probefahrt nur auf dem Gelände stattfinden ???



Man kommt schon an die Autos ran - Du mußt Dir nur den Schlüssel für das Fahrzeug besorgen, das die Ausfahrt Deines Wunschautos verstellt.

Probefahrten kann man tatsächlich nur auf dem Gelände durchführen.
Durch den Fahrzeugcheck vor dem Kauf wird durch einen unabhängigen Sachverständigen Dein Auto überprüft. Dieses geschieht hauptsächlich im Interesse des VERKÄUFERS, weil alle Schäden die dabei nicht gefunden werden, später durch den KÄUFER geltend gemacht werden können. (Kosten: 50 Euro!)

Übrigens fahre ich seit einer Woche meinen BMW 320d Touring vom Autohus und konnte bis jetzt noch keine Mängel feststellen!

Nightmind
24.10.2005, 12:52
Original geschrieben von lakey

Übrigens fahre ich seit einer Woche meinen BMW 320d Touring vom Autohus und konnte bis jetzt noch keine Mängel feststellen!

das ist ja gigantisch, aller Achtung. Das hat man nicht oft !!! :D

Nein Spaß beseite. Mich wundert nur, daß die mit dieser Einstellung so weit gekommen sind. Ein Lottogewinn reicht jedenfalls nicht, um so einen Fuhrpark aufzubauen...

Ich hab den Schuppen immer nur von der Autobahn gesehen und gedacht, ob die überhaupt mal ein Auto verkauft haben ;)

VolkerW1
24.10.2005, 20:08
Original geschrieben von michbeck79
....
Die Fahrzeuge auf dem Gelände sind fast allesamt genau ausgesuchte Fahrzeuge, sprich lückenloses checkheft,keine Unfallwagen, gepflegte Autos, darauf wird hier anscheinend sehr viel wert gelegt, anscheinend!!!
...

Hallo,

na ja, ...
Über´s I-NET sind wir so ca. vor zwei Jahren auf einen Focus Turnier aufmerksam geworden. Per mail auch noch Infos angefordert, telefoniert etc.

Dann der Entschluss, da hinzufahren.
Enttäuschung pur. Der Wagen hatte einen Unfallschaden mit zebröselter Seitenscheibe. Als Folge dann auch noch Wasserschäden im Innenraum. Von all dem nichts in der Anzeige und auch kein Wort während der Kommunikation mit denen.

Fazit:
Massenabfertigung unaufbereiteter Fahrzeuge. Darüber dann sicherlich der im Vergleich günstige Preis.

Gruß

Volker

Touring-Fan
24.10.2005, 21:39
Kann mir vorstellen das bei der masse der Fahrzeuge die verkäufer teilweise den wagen noch gar nicht gesehen haben .

Vermute mal das bei der menge immer mal der ein oder andere Negatives erleben wird.

Markus

RWMenke
05.11.2005, 19:19
Ich habe im Juni 2005 einen BMW 320d beim Autohus gekauft. Zwar gibt es dort keine technische Beratung über das Wunschfahrzeug wie beim BMW-Händler, jedoch gleicht das der Preis locker wieder aus. Über das Internet hat man die Möglichkeit, sich vorab über die Fahrzeuge zu informieren. Bei weiterem Interesse kann man nähere Angaben per E-Mail erfragen oder eine Expertise anfordern. Die Expertise wird dann ebenfalls per E-Mail zugesandt. Ich habe sie sogar kostenlos erhalten, was nicht immer der Fall ist. In der Expertise werden alle Fahrzeugdaten, die letzte Inspektion sowie die Mängel (mit Foto) von einem unabhängigen Sachverständigen aufgeführt.

Ich habe mich dann an Fronleichnam (Feiertag in NRW) nach Bockel aufgemacht. Dort konnte ich mir zunächst äußerlich ein Bild von meinem Wunschauto machen. Dann habe ich gegen Pfand (Personalausweis) den Schlüssel an der Info erhalten. Einer genaueren Überprüfung stand somit nichts mehr im Wege. Probefahrten sind jedoch nur auf dem Firmengelände möglich. Nachdem ich mich für den Kauf entschieden hatte, wurde ich in das Büro eines Verkäufers gebeten. Handeln ist dort allerdings generell nicht mehr möglich (der Versuch meiner Frau wurde höflichst unterbunden). Außerdem ist für Privatkäufer eine Garantie abzuschließen, die noch auf den Fahrzeugpreis hinzuaddiert wird. Neuer TÜV und AU werden vom Autohus auch zu Lasten des Käufers gemacht. Bis auf den eigentlichen Fahrzeugpreis ist dann auch alles sofort zu bezahlen (bei Zahlung mit Kreditkarte 1% Aufschlag).

Meinen BMW konnte ich eine Woche später abholen. Den Kaufpreis hatte ich inzwischen überwiesen. Bei der Übergabe teilte mir der Verkäufer mit, dass der BMW die TÜV-Prüfung zunächst nicht bestanden hat, weil hinten eine Fahrzeugfeder gebrochen war. Dies wurde aber auf Kosten des Autohuses behoben. Ansonsten war das Fahrzeug bis auf die in Kürze ausstehende Inspektion in Ordnung. Einen detaillierten Zustandsbericht vom Auto (vom unabhängigen Fahrzeuggutachter) habe ich neben den anderen Fahrzeugunterlagen (Serviceheft, Bedienungsanleitung, Fahrzeugpapiere) ebenfalls erhalten. Eine Tageszulassung bekam ich außerdem gratis dazu, so dass ich sofort das Fahrzeug mitnehmen konnte.

Wenige Tage später stellte ich fest, dass die Klimaanlage nicht richtig funktionierte. Nach Rücksprache mit dem Autohus und Zusendung eines Kostenvoranschlages meiner örtlichen Werkstatt wurde die Reparatur vom Autohus komplett übernommen. Die Inspektion ergab keine weiteren Mängel am Fahrzeug.

Seitdem bin ich schon 15.000 km mit meinem Fahrzeug problemlos gefahren und bestens damit zufrieden. Mein nächstes Auto werde ich daher wohl wieder beim Autohus kaufen. Mit dem Service und der Bedienung (Freundlichkeit) bin ich vollstens zufrieden.

Natürlich kann man an Autos auch günstiger über den Kauf von Privatleuten herankommen. Jedoch sollte man bedenken, dass man dann keine Garantieansprüche hat und sich auch zunächst als Schnäppchen angepriesene Fahrzeuge als teure Schrotthaufen erweisen können.

Helmut
21.11.2005, 22:32
Hi !
Wir haben vor 3 Wochen einen 520i touring dort gekauft!

Waren sehr zufrieden, obwohl zu den Preisen muss man 375 Euro für TÜV, ASU ,1 Jahr Garantie und Expertise bezahlen!
Dann kommt noch einmal für freiwillige (aber empfehlenswert) eine 100 Euro Sonderzahlung für 4 Wochen voll Garantie auf Motor und Getriebe!(Als ausgleich zur Probefahrt, so der Verkäufer)!

Für Reparaturen, wie in unserem falle, übernimmt dat Autohus bis 250 Euro, die differenz musss der Käufer tragen!
Bei unserem wagen waren bei 113000km die Bremsen auf, das Auto kam nicht mehr durch den Tüv!
Dat Autohus hat für alle 4 Bremsen mit Scheiben noch von uns 311 Euro verlangt!
Immerhin noch billiger als bei BMW(600 Euro)!
In der Expertise waren alle Mängel (ist übertrieben) aufgeführt! Beulen (wo keine sind) Steinschläge Lackschäden, Reifen und Bremsen zustand etc.!
Wir waren von dem Laden begeistert!

Mfg Helmut

irvine99
12.02.2006, 12:27
Bericht über "Dat Autohus" auf spiegel.de (http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0,1518,400098,00.html)

Schade das die Entfernung so groß ist. Würde mir das gerne mal anschauen.

irvine99 :D

Nightmind
12.02.2006, 14:27
Original geschrieben von irvine99
Bericht über "Dat Autohus" auf spiegel.de (http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0,1518,400098,00.html)

Schade das die Entfernung so groß ist. Würde mir das gerne mal anschauen.

irvine99 :D

also ich kenne den Schuppen vom "anvorbeifahren". Ist absolut riesig der Laden.

Auf der Autobahn hat man das Gefühl bei 180 km/h, daß man 6-8 Sek zählen kann, bis man vorbei ist, aber direkt draufgewesen bin ich nicht :mad:

auf jeden Fall sollen die Preise unschlagbar sein...

x-man_the_real
12.02.2006, 14:56
Das Gute an Autohus ist die große Auswahl und dass man sich in Ruhe die Autos ansehen kann, ohne dass gleich ein Verkäufer auf der Matte steht.
So kann man so einige Sachen wie beispielweise verschiedene Austattungsmerkmale direkt vor Ort live ansehen und direkt vergleichen.
Schlecht finde ich, dass man die Autos nur auf dem Gelände fahren darf und dass viele Autos sehr offentsichtliche Schäden haben, obwohl sie angeblich von einem unabhängigen Gutachter kontrolliert wurden. Dazu kommt, dass ich von so einigen Fällen gehört habe, wo es wegen nachträglich bemerkte Schäden Probleme gab.
Also trotzt des geringeren Preisesniveaus würde ich da nicht so leicht eine Auto kaufen. Es sei denn man hat selber so viel Ahnung, dass man den Wagen vor Ort gründlich checken kann.

KaKi
14.11.2006, 16:56
Ich habe einen nicht ganz drei Jahre alten Pkw dort gekauft, mit zusätzlichem Sicherheitspaket (für 450 Euro) und Garantie und bin stinksauer:

Das Fahrzeug wurde mit einer Undichtigkeit am Lenkgetriebe übergeben und obwohl es sich noch in der Herstellergarantie befand, hat man in den Glauben gelassen, es handelte sich nur um einen harmlosen Ölfleck: Ich hätte mir das Genick brechen können, wenn im falschen Moment die Lenkunterstützung ausgefallen wäre!!!

Erst bei der ersten Inspektion wurde festgestellt, dass es sich um einen gefährlichen Schaden an einem Sicherheitsteil handelt, Reparatur 1.500 Euro.

Das Autohus gibt zu, das Fahrzeug mit Kenntnis von diesem Mangel übergeben zu haben!!!! Ich hätte also das Fahrzeug bei der Übergabe sofort in die Werkstatt bringen müssen, was mir leider keiner gesagt hat......

Obendrein, trotz zusätzlicher Sicherheitsvereinbarung für 450 Eure, Garantie und Gewährleistungsanspruch will man jezt nicht zahlen und zwingt zur Klage (die inzwischen eingeleitet wurde).

Bin ich der einzige der überzeugt ist, hinterlistig und gefährlich vom AUTOHUS getäuscht worden zu sein? - Einige mußten Reaparaturen bezahlen, obwohl sie mit dem Auto noch keine 5 Meter gefahren waren....

Bitte schreibt weiter Warnungen, falls ihr ähnliche Erfahrung mit diesem Händler hatte. Er sollte kein einziges Fahrzeug mehr verkaufen dürfen!

lakey
14.11.2006, 23:31
Hallo KaKi,

schade, dass Du so schlechte Erfahrung mit dem Autohus gemacht hast.

Habe selbst vor ca. 1 Jahr einen BMW dort gekauft und bin immer noch sehr zufrieden.

Das Auto war beim Kauf knapp 1 Jahr alt und damit noch in der Werksgarantie.

Allerdings waren die Bremsbeläge schon weit heruntergefahren - bei Automatikwagen geht das schneller als beim Schaltwagen. Ich wurde vom Autohus allerdings darauf hingewiesen.

Die Reparatur habe ich machen lassen, als die entsprechende Anzeige auf dem Display erschien. Seitdem sind keine Mängel mehr aufgetreten.

Wenn ich die unterschiedlichen Berichte lese, bin ich froh, dass ich so viel Glück hatte.

Grüsse von lakey

TheoB
15.11.2006, 08:23
Original geschrieben von KaKi
Ich habe einen nicht ganz drei Jahre alten Pkw dort gekauft, mit zusätzlichem Sicherheitspaket (für 450 Euro) und Garantie und bin stinksauer:

Das Fahrzeug wurde mit einer Undichtigkeit am Lenkgetriebe übergeben und obwohl es sich noch in der Herstellergarantie befand, hat man in den Glauben gelassen, es handelte sich nur um einen harmlosen Ölfleck: Ich hätte mir das Genick brechen können, wenn im falschen Moment die Lenkunterstützung ausgefallen wäre!!!

Erst bei der ersten Inspektion wurde festgestellt, dass es sich um einen gefährlichen Schaden an einem Sicherheitsteil handelt, Reparatur 1.500 Euro.

Das Autohus gibt zu, das Fahrzeug mit Kenntnis von diesem Mangel übergeben zu haben!!!! Ich hätte also das Fahrzeug bei der Übergabe sofort in die Werkstatt bringen müssen, was mir leider keiner gesagt hat......

Obendrein, trotz zusätzlicher Sicherheitsvereinbarung für 450 Eure, Garantie und Gewährleistungsanspruch will man jezt nicht zahlen und zwingt zur Klage (die inzwischen eingeleitet wurde).

Bin ich der einzige der überzeugt ist, hinterlistig und gefährlich vom AUTOHUS getäuscht worden zu sein? - Einige mußten Reaparaturen bezahlen, obwohl sie mit dem Auto noch keine 5 Meter gefahren waren....

Bitte schreibt weiter Warnungen, falls ihr ähnliche Erfahrung mit diesem Händler hatte. Er sollte kein einziges Fahrzeug mehr verkaufen dürfen!

Hast Du als Privatperson gekauft?

Dann stecken sie trotz Garantie in der Mängelhaftung und Du kannst das von Ihnen direkt erstattet verlangen. Wird allerdings nicht ohne gerichtliche Auseinandersetzung funktionieren.

Poste doch auch im Motor-Talk, ist ja herstellerübergreifend, wie auch Dat Autohus herstellerübergreifend verkauft.

Gruß TheoB

Helmut
15.11.2006, 20:45
Wir haben 2005 dort auch einen Wagen gekauft!
In der expertise stand das die Bremsen an der Verschleissgrenze sind!
Kam somit nicht mehr durch den tüv!
Somit hat sich dat autohus mit 250 euro an der Reparatur beteildigt!(bei bmw über 550 euro mit scheiben)

In der expertise wird eigentlich alles erwähnt!
Jede kleinste beule, die man so gar nicht sieht!
Ölfeuchte am Motor, was durch schwitzen entsethen soll!

Bei uns war alles aufgelistet!
ich würde an deiner Stelle die expertise kontrollieren, wenn dort etwas drin steht, wirst du wohl nichts machen können!

KaKi
17.11.2006, 09:54
Hallo Helmut,

Kannst Du mir folgende Fragen beantworten:

1. Hatte man Dir [B]vor dem Kauf gesagt, dass die Bremsen erneuert werden müssen? – Oder erst nachdem Du bereits gekauft hattest?
2. Man behauptet in der Werbung, der Wagen wurde von oben bis unten genau gecheckt und als Beweis weist der Verkäufer auf Kratzer hin, die mit Lupe nicht zu finden sind..... Ist Dir das nicht passiert?
3. Musstest Du nicht zusätzlich für ein sogen. Sicherheitspaket bezahlen, bei der dann erst nachträglich alle Probleme gefunden und aufgelistet wurden? –Diese Untersuchung vom "unabhängigen Gutachter" werden alle von derselben Person / Firma durchgeführt ..... einschließlich TÜV!!!
4. Hat DAT AUTOHUS nicht erst bei der Fahrzeugübergabe die Mängelliste vorgelegt, mit Ölfeuchte am Motor, etc....? – Wodurch diese angezeigten Mängel alle von der Garantie ausgeschlossen wurden?

Ich wünsche es Dir nicht, aber ich fürchte, wenn Dein Motor den Geist aufgeben würde, lässt auch Dich dat AUTOHUS im Regen stehen und sagt eiskalt: "Pech gehabt, aber Sie wussten ja, dass der Motor nicht in Ordnung ist."
Ich fürchte mal, Du bist auch ausgetrickst worden, was Du aber erst merken kannst, wenn Probleme auftauchen und DAT AUTOHUS ihr wahres Gesicht zeigt ....

Helmut
17.11.2006, 18:54
Hi!
Zu 1 und 4)
Nee, nee!
in der Expertise stand alles drin!
Haben wir uns vor dem Kauf angesehen!
Die angebliche ölfeuchte haben wir in unsere Stammwerkstatt nachgesehen!
Selbst der Meister war vom Auto und Preis angenehm Überrascht, und bestätigte das die feuchte am Getriebe vom Schwitzen kommt!

Ebenso wurden die Bremsen mit " an der Verschleissgrenze " in der Expertise bemängelt!
Der tüv hat kein o.k. gegeben, und mussten somit neu (Scheiben und Beläge)!
D.A. hat sich mit 250 euro beteildigt, wir mussten 311 Euro bezahlen!
Bei BMW wären es über 550 Euro gewesen!

Dort stand ebenfalls etwas von Steinschleg(was ja normal ist)und BMW´s leidige Pixelfehler am Tacho!

Dort ist es nun mal so, das man das Auto billiger bekommt, aber dafür keinen anspruch auf Reklamation hat , es sei denn, man schließt eine zusätzliche Versicherung für ein Jahr gegen einen Aufpreis von 100 Euro!
Jedoch bieten die eine vollgarantie von 4 Wochen an(was nicht in der Expertise steht), auf Motor und getriebe!

Warscheinlich hast du dich beim kaufen nicht beraten lassen!Wir haben die Mängelliste vorgelgt bekommen!

Wir sind und waren sehr zufrieden, und würden unser nächstes Auto dort wieder kaufen!

TheoB
17.11.2006, 20:34
Original geschrieben von Helmut

...

Dort ist es nun mal so, das man das Auto billiger bekommt, aber dafür keinen anspruch auf Reklamation hat , es sei denn, man schließt eine zusätzliche Versicherung für ein Jahr gegen einen Aufpreis von 100 Euro!
Jedoch bieten die eine vollgarantie von 4 Wochen an(was nicht in der Expertise steht), auf Motor und getriebe!



Also, nun muss ich doch einmal etwas loswerden.

Der Preis mag noch so günstig sein, wenn DA einer Privatperson ein Fahrzeug verkauft, sind sie vom BGB her verpflichtet, mindestens ein Jahr Mängelhaftung zu gewähren. Das bedeutet, dass Sie für alle nicht bekannten Mängel haften.

Deswegen auch die Gutachten, in denen sie die Mängel aufführen. Das Gesetz fordert vom gewerblichen Verkäufer, dass er im ersten Halbjahr beweisen muss, das ein Mangel bei Übergabe nicht vorhanden war, sonst haftet er.
Ab dem zweiten Halbjahr ist es Sache des Käufers zu beweisen, dass ein Mangel bei Übergabe vorhanden war.

Man hat also sehr wohl Anspruch auf Reklamation, besser Mängelbeseitigung. Im ersten halben Jahr nach dem Kauf sogar ohne etwas beweisen zu müssen. Danach wird es schon schwieriger, wenn z.B einen sich ankündigenden Motorschaden beweisen will.

Gruß TheoB
der sich jetzt für die nächste Woche ausklinkt... ;)

Helmut
17.11.2006, 21:00
Original geschrieben von TheoB
Also, nun muss ich doch einmal etwas loswerden.

Der Preis mag noch so günstig sein, wenn DA einer Privatperson ein Fahrzeug verkauft, sind sie vom BGB her verpflichtet, mindestens ein Jahr Mängelhaftung zu gewähren. Das bedeutet, dass Sie für alle nicht bekannten Mängel haften.



Gruß TheoB
der sich jetzt für die nächste Woche ausklinkt... ;)

Dann waren die 100 Euro wohl zusatz einnahmen!

KaKi
20.11.2006, 09:28
TheoB hat recht und für Helmut hier noch einmal zur Information:

DAT AUTOHUS hat verschiedene linke Tricks auf Lager, zum Beispiel der Versuch, "Verwirrung" zu erzeugen bezüglich Kauf- und Servicevereinbarung :

Äußerlich nicht sichtbare Mängel werden erst nach dem Kauf, durch die zusätzliche SSP – Vereinbarung aufgedeckt. Diese Mängel werden in einer Art TÜV – Liste aufgeführt, die sich der Verkäufer bei Übergabe unterschreiben lässt.

-Damit versucht Autohus den Eindruck zu erwecken, dass auch die "später erkannten" oder latenten Mängel beim Kauf bekannt und vom Käufer akzeptier waren.
- Gleichzeitig werden diese Mängel, da bei Kauf vorhanden, von der SSP Garantie ausgeschlossen.
- Der Kunde zahlt somit für einen Service, der seine "Rechtssituation" vorsätzlich verschlechtert.

Das ist m.E. Betrug, insbesondere da Autohus in der Werbung vorgibt, jedes zum Kauf ausgestellte Fahrzeug wurde bereits einer umfangreichen Untersuchung unterzogen. Eine diesbezügliche Klage von mir läuft bereits.

cemo59
17.06.2009, 22:39
Guten Abend Jungs,
Ich habe vor einigen Monaten einen BMW 320 D A beim Autohus gekauft.
Anscheinend Alles Super, super optik, super preis, jedoooch, kurz nach dem kauf, sprich 3 wochen später und noch nciht einmal 1000 km trat ein großer defekt am Turbolader auf "Nicht Fahrbereit"............
Daraufhin telefonierte ich mehrmals mit der Firma Autohus, jedoch kam GARNIX bei raus.
Ich wandte mich an meine Garantie, welche ich direkt bei Autohus für zusätzliche 400 euro abgeschlossen haben......
Auch die wollten nix zahlen:D und ich stand da mit einem Schaden von 2000 euro.....plus die Autofinanzierungsrate lief weiter.
Die garantie wollte nicht zahlen, da das Checkheft meines Autos, welches als lückenlos verkauft worden ist, doch nicht so lückenlos war.sprich keine dokumentierten ÖL-Wechsel.
Daraufhin wandte ich mich zu meinem anwalt, der auch mehrmals versuchte zu verhandeln, nach schließlich 2 Monaten ohne Auto, haben wir beschlossen eine Klage einzureichen.Dabei ist noch nichts bei rausgekommen.
Habt ihr ähnliche Erfahrungen?? und was ist bei rausgekommen?

m.schorsch
18.06.2009, 19:36
Hallo,

nach einer Klageeinreichung kommt erst eine Gerichtsverhandlung. Kann je nach Gerichtsbezirk bis zu 5 Monate dauern. Ist ein Urteil gesprochen, kann dat Autohus immer noch Einpruch einlegen und das ganze zieht sich in die Länge. Das ganze hat Methode . Fakt ist aber, dass aufgrund der gesetzlichen Rechtslage der Händler gar nicht auskommt den Schaden zu ersetzen, außer Du hast wie in dem anderen beitrag erwähnt, irgendwas unterschrieben, dass auf einen Mangel am Turbolader hinweist. Solange die Rechtschutz bezahlt, dranbleiben. Eventuell muss der Händler dir auch noch Nutzungsausfall bzw. die Kosten für einen Ersatzwagen erstatten. Hoffentlich kann der Anwalt was, aber wenn der schon erst versucht mehrmals aufgrunf eindeutiger Rechtslage zu verhandeln, bevor er eine Klage einreicht, habe da auch so meine Zweifel. Ich hatte auch so einen Fall. Ein Brief von meinem Anwalt und der Händler hat sofort repariert.

wolf320d
22.11.2013, 14:17
Gibt es denn nach so vielen Jahren auch mal was positives von dem DAT AUTOHUS AG zu vermelden?
Überwiegend ist im Netz die Meinung negativ :rolleyes:
Sollte ich mir den Weg dorthin sparen ? 450 km !!
Danke für`s Antworten