Die auf dieser Seite angezeigte Werbung ist für angemeldete Benutzer des normalen Forums nicht sichtbar!


5er E39 Fragen an e39 Gasfahrer ! [Archiv] - BMW-Treff Forum

PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 5er E39 Fragen an e39 Gasfahrer !


werner-kn
09.10.2006, 22:34
Hallo zusammen,

ich habe mich dazu entschlossen meinen 540er mit einer Prins-Gasanlage auszurüsten. Nach ettlichen Tagen Studium der entsprechenden Seiten ist dies für mich der Favorit. Auch eine Stargas Polaris war in der engeren Auswahl, hat aber etwas verloren, weil die Prins halt mit einem Verdampfer auskommt.

Die Frage der Anlage wäre also geklärt. Der Umrüster ist allerdings noch offen. Einen angeblich guten in rd. 100km Entfernung (Cargas-World in Pforzheim) die bereits mehrere BMW 8zylinder umgebaut haben, hab ich schon mal. Es gibt allerdings auch noch einen in ca. 30km Entfernung (Seebacher bei Oberkirch) über den ich noch nicht viel in Erfahrung bringen konnte. Da der auf seiner HP allerdings die Prins nur für 4 und 6 Zylindermodelle anbietet glaub ich nicht dass er für mich in Frage kommt (keine referenz beim 540i)

Vielleicht mache ich aber einen ganz anderen Deal und gebe den Bagen einem Bekannten von mir mit, der sich derzeit überlegt eine entsprechende Schulung zum Umrüster zu machen. Dies könnte zB beim Autogaszentrum Niedersachsen erfolgen. er würde meinen BMW dann mitnehmen um ihn unter Anleitung des "Profis" vor Ort umzubauen.

Somit käme ich in den Genuß fast nur die reinen Materialkosten bezahlen zu müssen

Hier muß ich mir noch überlegen wie der richtige Weg aussieht.

ein Problem bereitet mir derzeit allerdings noch die Tankgröße. Ein Muldentank mit 70l brutto steht wohl leicht über und ist mir bei geschätzten 15 Liter Verbrauch auch zu klein. Also kommt wohl am ehesten ein Zylindertank zum Tragen. Allerdings bleibt bei einem 100l Tank auch nicht mehr viel Kofferraum übrig. Ausgehend vom Platz wäre wahrscheinlich ein Muldentank und ein relativ kleiner Zylindertank am besten. Diese Lösung wird aber wieder teuer und führt ggf. zur Streichung eines Sitzplatzes (wegen dem Gewicht).

Hat eigentlich jemand einen Zylindertank mit 450 mm Durchmesser verbaut? Der Platz, den ich ausgemessen habe (zwischen dem Boden und dem "Hutablageblech" ist nur wenige Millimeter größer!!

Also, ich bin noch völlig unentschlossen und mich interessiert wie ihr das gelöst habt, und ob ihr euere Lösung wieder wählen würdet.

Aiuch interessant zu wissen wäre, ob der Tankanschluss hinter dem Tankdeckel so sinnvoll ist. Das sieht mir alles sehr filigran und somit auch empfindlich aus. Auf der anderen Seite habe ich aber auch keine Lust bei meinem 540er den Tankanschluss in die Stoßstange, und schon gar nicht ins Blech, zu setzen.

Also schon mal vielen Dank für die Erfahrungen und Tips von Euch.

Gruß

Werner

tom01
10.10.2006, 07:52
Wenn Du neben Deinem BMW noch einen Caravan ;) fährst, würde ich die Lösung größter Zylindertank wählen. Ansonsten grössten Radmuldentank, auch wenn er etwas übersteht. Ich habe einen 60l Muldentank in meinem Touring, würde aber auch gern einen größeren Muldentank haben. Wegen Touring kommt ein Zylindertank nicht in frage.

werner-kn
10.10.2006, 08:25
Original geschrieben von tom01
Wenn Du neben Deinem BMW noch einen Caravan ;) fährst, würde ich die Lösung größter Zylindertank wählen.


bei meinem caravan hab ich auch nur den Unterflurtank mit brutto 61 L (netto 55 :D ) drin. und komm daher oftmals nur 300-350 km. Da mit diesem weitgehend meine Frau in der Region unterwegs ist, und eine Tanke in der Nähe ist, war das bisher kein Problem.

Aber nachdem ich mich dazu entschlossen habe meinen 530D durch den 540i zu ersetzen, werde ich den Dodge Caravan mit einer AHK ausrüsten und als Urlaubsfahrzeug nutzen (mit Wohnwagen). Da ich bei einem geschätzen Gasverbrauch von rd 2o-22L (mit Wohnwagen am Haken) bei 55 Liter Gas nicht sonderlich weit komme, werde ich hier noch zusätzlich einen Zylindertank (70-80l) einbauen lassen.

Im Moment geht meine Tendenz auch in Richtung größter Zylindertank, auch wenn bei einem 100 l Faß nicht mehr so viel Kofferaum übrigbleibt. Wie gesagt, für Familienfahrten mit Gepäck gibts ja noch den Dodge. Dennoch würde mich die Lösung Radmuldentank zzgl kleiner Zylindertank auch noch reizen. Ist zwar teurer aber dafür vielleicht die optimaste Lösung :rolleyes: ??!!

Gruß

Werner

werner-kn
10.10.2006, 08:28
Original geschrieben von tom01
Wegen Touring kommt ein Zylindertank nicht in frage.


Hmm, kannst du nicht einen kleinen Zylindertank längs in den Kofferaum einbauen? Dann hast du nach wie vor noch die Möglichkeit die große Fläche bei umgeklappter Sitzbank zu nutzen. Wie weit kommst du denn mit deinem 60 Liter Tank so durchschnittlich?

Gruß

Werner

Andi 328i
10.10.2006, 08:32
Hi Werner,

da Du auch aus OG kommst, wäre das Autohaus Ortenau noch eine Möglichkeit. Dort habe ich umrüsten lassen. Allerdings verbauen die nur BRC Anlagen und sind nicht gerade die günstigsten. Dafür ist die Werkstatt aber vor Ort. Die geben sich echt alle Mühe dort und man kann immer vorbeikommen, dann schauen die sofort nach dem Auto.

werner-kn
10.10.2006, 09:08
Original geschrieben von Andi 328i
Hi Werner,

da Du auch aus OG kommst, wäre das Autohaus Ortenau noch eine Möglichkeit. Dort habe ich umrüsten lassen.

Hi Andi,

wer bzw. wo genau ist das Autohaus Ortenau? sagt mir gar nichts.

Gruß

Werner

Andi 328i
10.10.2006, 10:01
Das ist ein Honda Autohaus. www.autohaus-ortenau.de
Offenburg, Industriegebiet West 3, gegenüber vom Tüv.

tom01
11.10.2006, 22:15
Original geschrieben von werner-kn
Hmm, kannst du nicht einen kleinen Zylindertank längs in den Kofferaum einbauen? Dann hast du nach wie vor noch die Möglichkeit die große Fläche bei umgeklappter Sitzbank zu nutzen. Wie weit kommst du denn mit deinem 60 Liter Tank so durchschnittlich?

Gruß

Werner

Schon, nur geht dann der Kofferraumboden nicht mehr auf. Reichweite liegt so um 350 km, mal weniger, mal mehr. Inmeiner sig unter www ist mein Spritmonitor.

Dr.Cell
13.10.2006, 10:47
Tag Werner,

einen Zylindertank seitlich im E39 einzubauen wird dir kein Tüv-Prüfer abnehmen. Das halte ich auch für unsinnig. Entweder nimmst du einen 77l Tank mit ca. 2cm Überstand und fütterst den Rest aus, die Sperre auf 10% (das hast du jetzt nicht gelesen....) und gut ist. Bei einem vor-TU hast du im Mittel 15l Gas, 13l sind ebenfalls drin wie auch 18-19l. Du mußt dich halt fragen: brauchst du den ganzen Kofferraum?
Ich habe einen 100l mit 10% Sperre drin und gerade in Kombination mit dem V8 gibt das eine Reichweite von über 600km. Dafür habe ich natürlich einen kleinen Kofferraum. Aber da ich eh immer alleine fahre und 5 Einkaufstüten oder 4x Kästen Bier (4x24 ;) ) immer noch rein passen - alles kein Problem. Hier (http://people.freenet.de/m5driver/3.jpg) ein Bild. Natürlich geht die Ski-Durchlade flöten.

Der Tankanschluss sollte natürlich neben dem originalen verbaut werden. Alles andere sieht meiner Meinung nach völlig daneben aus. In das Seitenblech kommt schon mal gar nichts und in die teure M-Stoßstange auch nicht (darf es auch nicht). Der Preis dafür ist unter Umständen ein doppelt so langes Tanken wie bei den normalen Gasstutzen da du einen kleineren Querschnitt hast. Es gibt auch große Anschlüsse für neben den Tankdeckel, erfordert aber etwas handwerkliches Geschick vom Umrüster.

Ebenfalls darauf achten, dass Die deine Motorabdeckung nicht angerühren geschweige den zerschneiden. Die Injektoren passen problemlos unter die Abdeckung. Der Verdampfer kann wahlweise hinter dem Scheinwerfer und noch vor dem Ölfilter oder aber in das Radhaus/Fahrerseite.

Viel Spass!

Gruß