Die auf dieser Seite angezeigte Werbung ist für angemeldete Benutzer des normalen Forums nicht sichtbar!


Gefrierschrank transportieren - wie? [Archiv] - BMW-Treff Forum

PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gefrierschrank transportieren - wie?


CompactDriver
11.02.2006, 18:23
Ich muss einen Gefrierschrank transportieren. Die Verpackung ist nicht mehr vorhanden. Ich meine gehört zu haben, dass man Gefrierschränke nur auf eine Art - stehend oder liegend :confused: - transportieren dürfte und hab AFAIK auch schon mal was derartiges hier im Geplauder gelesen - allerdings gibt die Suche dazu nix her. Also: Gefrierschrank stehend oder liegend transportieren? Falls liegend: auf welcher Seite?

Kalle51
11.02.2006, 18:40
Hallo,
Gefrier-und/oder Kühlschränke, sollte man immer stehend transportieren. Wenns nur liegend geht ist aber auch nicht sooooo schlimm. Aber auf jeden Fall nach dem Transport, einige Zeit stehen lassen, bevor das Teil ans Netz (Strom) kommt. Nicht auf die Rückseite legen.
Gruss
Kalle51

CompactDriver
11.02.2006, 18:42
Stehend geht... :top:

Ali Knoe
11.02.2006, 19:02
Und nach dem Transport mindestens 2 Stunden "ruhen" lassen, bevor er wieder eingesteckt wird. Dementsprechend vorher Maßnahmen ergreifen, damit er kalt genug bleibt (Superfrost einschalten).

CompactDriver
11.02.2006, 19:08
Original geschrieben von Ali Knoe
Und nach dem Transport mindestens 2 Stunden "ruhen" lassen, bevor er wieder eingesteckt wird. Dementsprechend vorher Maßnahmen ergreifen, damit er kalt genug bleibt (Superfrost einschalten).

Ich brauch den nach dem Transport 'ne ganze Zeitlang nicht mehr. Also dachte ich, ich stelle ihn offen hin (damit's nicht schimmelt) und lass ihn aus. Benutzt wird er erst wieder im ein zwei Monaten.

Ali Knoe
11.02.2006, 20:01
Original geschrieben von CompactDriver
Ich brauch den nach dem Transport 'ne ganze Zeitlang nicht mehr. Also dachte ich, ich stelle ihn offen hin (damit's nicht schimmelt) und lass ihn aus. Benutzt wird er erst wieder im ein zwei Monaten.

Na dann besteht kein Problem ;)...wollte es nur erwähnen mit dem ruhen lassen, nicht das danach eventuell das böse erwachen kommt.

Swen

CompactDriver
11.02.2006, 20:29
Gut, dann vielen Dank! :top:

PrimalFear
11.02.2006, 23:01
Original geschrieben von Ali Knoe
Und nach dem Transport mindestens 2 Stunden "ruhen" lassen, bevor er wieder eingesteckt wird. Dementsprechend vorher Maßnahmen ergreifen, damit er kalt genug bleibt (Superfrost einschalten).

Interessanter Hinweis, warum ist das so?

Unserer muss demnächst nämlich auch transportiert werden, soll aber danach schnellstmöglich wieder angeschlossen werden.

CompactDriver
11.02.2006, 23:16
Ich glaube, weil die Flüssigkeit im Kühlkreislauf etwas schäumt, wenn sie beim Transport durchgeschüttelt wurde. Und die Pumpe kann den Schaum dann schlecht pumpen...

Ali Knoe
12.02.2006, 00:15
Original geschrieben von PrimalFear
Interessanter Hinweis, warum ist das so?

Unserer muss demnächst nämlich auch transportiert werden, soll aber danach schnellstmöglich wieder angeschlossen werden.

Wegen warum weiß ich auch nicht genau...ich weiß nur, dass es was mit dem Kühlmittel zu tun hat.

Siehe auch diesen Link: http://www.wer-weiss-was.de/cgi-bin/faqs/faqindex.fpl?op=show&topicID=&entryID=911

Wegen des anschließens...schalte vor dem Transport den Kühlschrank auf Superfrost, dann bleibt er länger kalt...zumindest solang Du ihn nicht aufmachst. Gute Gefriertruhen halten so auch mal die Temperatur bis zu 24 Stunden.

thomas525ix
12.02.2006, 00:33
Aber nimm vorher das Bier raus... :D Was habt Ihr denn mit dem Kühlschrank vor ? Komischerweise riechen nichtbenutzte KS immer etwas seltsam, stell am besten gleich eine Schale Kaffeesatz rein.

Grüße, Thomas.

Ali Knoe
12.02.2006, 00:36
Original geschrieben von thomas525ix
Aber nimm vorher das Bier raus... :D Was habt Ihr denn mit dem Kühlschrank vor ? Komischerweise riechen nichtbenutzte KS immer etwas seltsam, stell am besten gleich eine Schale Kaffeesatz rein.

Grüße, Thomas.

*überleg* Ob der Kaffee nicht ne große Sauerei macht wenn man den Kühlschrank hinlegt??? Wenn dann noch n bissle Wasser drin ist...hmm :D

CompactDriver
12.02.2006, 00:50
Original geschrieben von thomas525ix
Aber nimm vorher das Bier raus... :D
Grüße, Thomas.

Es ist ein Gefrierschrank...normalerweise ist da kein Bier drin. Normalerweise...;) (http://www.auto-treff.com/bmw/vb/showthread.php?postid=1308857#post1308857) :eek:

Den Schrank brauch ich wegen Umzug in nächster Zeit nicht...erst wieder im Sommer dann, fürs Eis. :D

Powerboat3000
27.07.2006, 19:41
Habe heute auch einen Gefrierschrank gekauft. Er wurde liegend transportiert. Wie lange sollte ich denn nun auf das Einstecken in die Steckdose verzichten? Sind die erwähnten zwei Stunden ausreichend?

In der Anleitung steht rein gar nichts dazu (Siemens).

Was ist eigentlich der Hintergrund dieser Maßnahme? Muss ja was mit dem Kältemittel zu tun haben, aber was?

el-master
28.07.2006, 14:15
Der technische Hintergrund ist laut Aussage eines Herstellers folgender:

Der Kompressor mit dem der, zur Abkühlung erforderliche hohe Druck des Kältemittels aufgebaut wird ist im Prinzip aufgebaut wie ein Einzylinder-Motor (nur ohne Ventile etc.) Im Kurbelgehäuse befindet sich eine Ölmenge die zum Schmieren der Kurbelwelle, Pleuel und Kolben dient. Im Normalfall steht der Einzylinder.
Wenn der Kompressor längere Zeit auf der Seite liegt kann es passieren das ein kleiner Teil des Schmieröls an den Kolbenringen vorbei ins Kühlmittel wandert.

Das Öl sollte, wenn der Kompressor seine normale Gebrauchslage wieder eingenommen hat, wieder zurücksinken.
Der Hersteller (in meinem Fall Liebherr) empfiehlt ein Kühlgerät, wenn es liegend gelagert oder transportiert wurde, 24 Stunden stehen zu lassen, bevor man es wieder in Betrieb nimmt.

zinn2003
28.07.2006, 14:34
Original geschrieben von el-master Das Öl sollte, wenn der Kompressor seine normale Gebrauchslage wieder eingenommen hat, wieder zurücksinken.
Der Hersteller (in meinem Fall Liebherr) empfiehlt ein Kühlgerät, wenn es liegend gelagert oder transportiert wurde, 24 Stunden stehen zu lassen, bevor man es wieder in Betrieb nimmt.
Teilweise wird der Kompressor auch übers Kühlmittel geschmiert. Und das läuft ja beim Liegen auch weg.
Miel hat glaub ich nur 2h angegeben. Mit 24h Stehenlassen bist du aber auf der sicheren Seite :)

herby
28.07.2006, 14:47
Also der Hauptgrund und ich empfehle das Gerät auch deshalb über Nacht ruhen zu lassen, ist die Kühlflüssigkeit, welche sich erst mal wieder unten absetzen muß, weil durch liegenden Transport Luftblasen entstehen können.

Wenn dann eingeschaltet wird, kluckert es dann, wie ein nicht entlüfteter Heizkörper und dies möchte man ja nicht, weil man einen leisen Kühlschrank lieber hat, oder etwa nicht, das ist der ganze Grund des Wartens.