Die auf dieser Seite angezeigte Werbung ist für angemeldete Benutzer des normalen Forums nicht sichtbar!


Garagentorschloss wechseln - wie bekomme ich das verdammte Teil ab? [Archiv] - BMW-Treff Forum

PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Garagentorschloss wechseln - wie bekomme ich das verdammte Teil ab?


manolo
09.05.2005, 13:49
Hallo zusammen,

hoffe die Forenwahl war richtig...

Zu meiner Garage gibt es leider keinen Schlüssel mehr, also muss dort ein neues Schloss verbaut werden. Jetzt habe ich bisher alle Schrauben und die Stange gelöst, das blöde Teil lässt sich jedoch nicht entnehmen. Das Schloss lässt sich allerdings schon fast 1cm rein und rausdrücken.
So schauts von hinten aus:
http://www.manoloxxl.de/treff/garage_h.jpg

Kann es sein dass ich erst noch versuchen muss diesen Griff abzuziehen samt hinten durchschauender Stange? Habe vorsorglich schon mal ordentlich Rostlöser draufgesprüht, es bewegt sich jedoch keinen mm :(
http://www.manoloxxl.de/treff/garage_v.jpg

Oder muss ich was ganz anderes anstellen. Fluchen hat übrigens nicht geholfen.

Kann ich dort ein X-beliebiges Schloss einsetzen oder braucht es da was spezielles? Wo kann ich so was kaufen?

Grüße
Manuel



edit: Bild zu Link editiert.
Nach unseren Regeln (http://www.auto-treff.com/bmw/vb/misc.php?s=&action=faq&page=3#HTML) - aus Rücksichtnahme auf die Modem-User - bitte nur Bilder bis insgesamt max. 50 KB direkt einfügen, ansonsten bitte verlinken. Henry

=Floi=
09.05.2005, 14:48
der obere winkel ist ein bischen schlecht gewählt :rolleyes:

Georg
09.05.2005, 14:57
Schlösser lassen sich nie einfach so entnehmen.
Dazu muß man im Normalfall hergehen und mit dem Schlüssel das Schloss etwas verdrehen, damit der Riegel der in der Ruhelage in nem bestimmten Winkel rausschaut, verschwindet.
Dazu gehört dann die seitliche Schraube gelöst.

Schau mal ob der Drehgriff außen geschraubt ist - wenn ja, dann kann man ihn einfach lösen und entnehmen.
Die Alternative ist, daß man das Hinterteil abnehmen kann und die Achse bleibt, also mal weiter kräftig einsprühen.

Ansonsten dürfte es ein größeres Problem werden wenn kein Schlüssel vorhanden ist.

Wegen dem neuen Schloß: Es gibt verschieden lange Schließzylinder also solltest Du erst dann ein neues Schloß kaufen wenn Du das alte raus und damit das Maß hast, sonst bringt das nix.

Georg

Henry
09.05.2005, 15:21
Hi,
da in eine Garage zwar Autos hineingehören, das aber mit Automobiler Technik nichts zu tun hat, verschieb ich zum Geplauder.

Gruß
Henry


@Georg
schon wieder ein Mod-DP:D

manolo
09.05.2005, 15:28
Hallo Georg,

habe schon geschaut, der Griff hat leider keine Schraube, werde also nach her erst mal versuchen den rostigen Rechteckstab durchzuprügeln :( Schlüssel ist ja, wie geschrieben, nicht vorhanden.

Danke & Gruß
Manuel

Lucky-Luke`//==
09.05.2005, 17:58
Der Vierkant kann drinbleiben.
Wenn Du keinen Schlüssel mehr hast, hilft nur noch aufbohren, damit sich das Schloss ohne Schlüssel drehen lässt und, wie Georg bereits erwähnte, der Riegel verschwindet. Denn der schaut seitlich aus dem Schloss raus, wenn kein Schlüssel steckt und verhindert dadurch bewußt, dass das Schloss ohne Schlüssel entfernt werden kann.
VORSICHT: Nicht einfach da rein bohren, wo normal der Schlüssel steckt. Mehr sage ich nicht :D

Gruß
Lucky

Shadowmak
09.05.2005, 19:37
Hallo"
So alt wie das Schloss ist, sollte das jeder gute Schlüsseldienst in ein paar Minuten erledigt haben... Schau einfach mal in die Gelben Seiten und such Dir einen Schlüsseldienst aus, den Du zumindest vom Namen her kennst und lass den kommen (deswegen einen, den Du kennst, da es in der Branche leider auch genug schwarze Schafe gibt, die einfach eine örtliche Telefon-Nr. schalten lassen und dann von weiß Gott wo her anfahren und entsprechende Fahrtkostenpauschalen berechnen :rolleyes: )... Oder vielleicht hast Du ja auch einfach einen Bekannten, der Schlosser ist und sowas beruflich macht (könntest natürlich auch in einem anderen Milieu Ausschau nach einer passenden Person halten - aber da ist dann wohl noch mehr in Gefahr als zu hohe Fahrtkosten... :D )

Gruß

Shadowmak

thomas525ix
09.05.2005, 20:30
Wenn die Garage leer ist und nicht sofort Penner einziehen würde ich den Zylinder aufbohren, da wo die Stifte dahintersitzen. Dann Zylinder raus und als Muster mitnehmen. Hat Euer Hausmeister denn keinen Schlüssel ? Dann gehts leichter :D
Viel Erfolg, Thomas.

Zwilling
09.05.2005, 22:52
Original geschrieben von Lucky-Luke`//==
VORSICHT: Nicht einfach da rein bohren, wo normal der Schlüssel steckt. Mehr sage ich nicht :D

Na, wenn der Durchmesser des Bohrers groß genug ist, kann man auch da ansetzen... :rolleyes: :D

@manolo: Wenn Du den Griff samt Schließblech auf der Aussenseite abbekommst, kannst Du den Zylinder vielleicht auch ohne Bohren entfernen. Aber sicher ist das nicht, leider kann man ja vorher nicht sehen, wie es innen genau aussieht.
Was ist denn mit dem "Kasten" auf der Innenseite mit den vier Schraublöchern in den Ecken? Ist das angeschweißt oder besteht eine Chance, das Teil abzunehmen?

Gruss
Andreas

Pferdle1984
10.05.2005, 03:32
Versuch mal, den Schließzylinder mit einer großen Rohrzange in alle Richtungen zu biegen soweit es geht!
Meistens bricht dann der Steg in der Mitte des Zylinders und man kann den Zylinder in 2 Hälften nach vorne und nach hinten rausnehmen!
Geht eigentlich ganz leicht und ziemlich schnell!

Grüße

manolo
10.05.2005, 08:03
Hallo,

vielen Dank für die Tipps!

Also, die Garage ist derzeit "offen". Ich lege das Tor nur an, komme demnach in die Garage rein und auch raus.

Der Rechteckige Kaste auf der Rückseite lässt sich minimal bewegen, aber nicht so weit dass ich irgendwie an den Schlossmechanismus herankomme.

Schlüsseldienst wollte ich nicht rufen so lange ich da selber noch manipulieren kann ;)

Kräftiges Schlagen mit dem Hammer auf den Stab hat gestern absolut gar nichts bewirkt außer krach :(

Aufbohren klingt ganz gut. Einfach einen Stahlbohrer nehmen und drauf los bohren mit einem Akku-Bohrer? Was ich hier schon herausgelesen habe ist dass ich nicht direkt in das Schloss, sondern darunter bohren muss. Richtig? Von vorne oder von hinten?

Lucky-Luke`//==
10.05.2005, 17:39
Original geschrieben von manolo

Aufbohren klingt ganz gut. Einfach einen Stahlbohrer nehmen und drauf los bohren mit einem Akku-Bohrer? Was ich hier schon herausgelesen habe ist dass ich nicht direkt in das Schloss, sondern darunter bohren muss. Richtig? Von vorne oder von hinten?


Du hast POST...

Gruß
Lucky

thomas525ix
10.05.2005, 22:45
Und ? Nachbars Garage aufgebohrt ? :D
Grüße, Thomas.

manolo
24.05.2005, 16:13
Ein neues Schloss ist drin, vielen Dank für die Tipps.